Weiße Sapote (Eiscreme Frucht)

Weiße Sapote (syn. Eiscreme Frucht)

 

Wenn ich nur eine Obstpflanze auf die Insel mitnehmen dürfte, würde ich ohne Zögerung diese weiße Sapote wählen. Sie ist eine von meinen Lieblingsfrüchten. Meine Begeisterung kommt hauptsächlich vom Geschmack dieser exotischen Frucht, die völlig anders als andere Kernobst- oder Steinobstsorten schmeckt.
Aber zugleich erstaunte mich ihre beinahe 'unverwüstliche' Eigenschaft. Die Weiße Sapote gibt mir den Eindruck, als ob sie nie kaputt gehen könnte. So reagiert sie kaum gegenüber Kälte, Trockenheit oder Lichtmangel.
Diese Gattung Casimira Edulis, aus Mexiko stammend, ist eigentlich sub-tropisches Obstgehölz. Dennoch verträgt sie leichten Frost, man kann davon ausgehen, dass die Pflanzenpflege ähnlich wie bei Zitrus ist. Neulich war ich sehr beeindruckt zu sehen, wie diese Jungpflanzen in einem unbeheizten Gewächshaus überleben, deren Scheiben völlig vereist waren. Im Gewächshaus stand ein Eimer und das Wasser war gefroren. Vermutlich betrug die Temperatur in der Nacht Minus Grad. Diese 2-3 jährige Pflanzen hatten nicht mal den geringsten Schaden auf ihren zarten Sprossen. Nach einigen Nächten mit weiterem Frost habe ich dann doch die Temperatur höher gestellt. Es ist eigentlich erstaunlich, wenn man nachdenkt, dass diese Gattung aus dem tropischen Südamerika stammt. Ich überwintere diese Jungpflanze im Kübel bei circa 4-6 Grad in einem unbeheiztem Raum. Dennoch empfehle ich, sie lieber etwas wärmer zu überwintern.
Definitiv bringt die Weiße Sapote zu viele Vorteile mit sich, als dass sie in Deutschland weiterhin unbekannt bleiben kann. Es ist mir ein Rätsel, wie dieses tolle Obstgehölz noch keine Resonanz gefunden hat. Hübsch ist sie dazu, als ob diese vorteile nicht genügend wären. Hellgraue schmale Stämme, darauf ziert das flatternde dünne Blattwerk schön ornamental.

Über die Frucht:
Die Weiße Sapote (Eiscreme-Frucht) hat eine ganz tolle Konsistenz. Die Frucht ändert ihre Konsistenz drastisch im Laufe des Reifeprozesses (ähnlich wie Safu). Leider haben viele Sorten der Weißen Sapoten grüne Schalen. Daher kann man nicht erkennen, ob die Frucht reif ist oder nicht. Zur richtigen Zeit gepflückt fühlt sie sich an wie ein leicht gekühltes Butter-Stück. Fest und zugleich schmelzend. Fantastisch! Sahniger und süß wie Vanille-Eiscreme.
Die Früchte sind sehr feinkörnig. Ich denke, das bewirkt auf der Zunge den 'gekühltes Butter'- Effekt. Das Einzige, was ich vermisse, ist der Duft, denn sie kommt sehr neutral daher.

 

Über die Pflege:
Die Weiße Sapote wächst relativ schnell und unkompliziert. Mir ist aufgefallen, dass die Weiße Sapote verschiedene Erdverhältnisse gut verträgt. Gleiches gilt für die Lichtbedingungen: Sie bleibt an einem halb-schattigen Platz ebenso fit wie unter direkter Sonneneinwirkung.

Bei veredelten Pflanzen sind 2- bis 3 Jahren nach der Veredelung Früchte zu erwarten.
Die weiße Sapote trägt im Kübel ohne Probleme Früchte. Ich empfehle einen tiefen Kübel, da die Gattung eine Pfahlwurzel ausbilden.

 

 

Weiße Sapote (Eiscreme Frucht)

29,00 €Preis
Größe
  • ——————————————————————

    FRUCHT: grün od. gelbe runde Frucht. Groß wie ein Apfel

    PFLANZE: ca. bis 2m hoch im Kübel.

    PFLEGE : zwischen subtropisch- halb winterhart.

    BOTANISCHER NAME: Casimiroa Edulis

    HERKUNFT: Mexiko und Mittelamerika

    WACHSTUM: schnell - mittel

    SCHWIERIGKEITSGRAD: leicht

    SELBSTFRUCHTEND : Ja

    ——————————————————————