Jacket Pflaume (Pappea capensis)

Jacket Pflaume (syn. Jacket Plum)

Die Jacken-Pflaume ist eine interessante Fruchtpflanze aus Afrika: transparente rote Beeren in einer natürlichen Verpackung! Daher kommt der Name Jacken-Pflaume.

Es handelt sich um einen hübschen kleinen Baum, der eine Höhe von 2 bis zu 8 Meter erreicht. Dieser Baum wächst im Kübel wesentlich kleiner, man darf aber grundsätzlich eine Größe von zwei Metern erwarten, allerdings nicht bevor die Pflanze 10 Jahren alt ist, denn das Wachstum dieser Gattung ist langsam. Selbst in Afrika, wächst sie nicht hoch geschossen wie Bananen, auch wenn die Konditionen perfekt ist.

In den kalten Regionen kann man die Pflanze gut zur Ausübung seiner Geduld nutzen. Dafür ist diese Pflanze aber sehr robust. Sie wächst kontinuierlich, egal wo und wie. Kälte verträgt sie ebenso: die tropische Pflanze überwindet erstaunlicherweise 0 Grad Überwinterung. Möglicherweise kann sie leichten Minusbereich ertragen. Leider habe ich keine genauen Angaben dazu und habe es selbst noch nicht ausprobiert. Optimal wäre: viel Sonne, Wärme, gut gedüngt und genug Wasser. Dann wächst sie doch zügig (so sind die Ratschläge aus Afrika). Zügig bedeutet für diese Gattung ca. 50-80cm Wachstum pro Jahr. Was PH und Erdtyp angeht, ist sie nicht wählerisch.

Blüten bilden sich gruppiert, sodass die Früchte wie Trauben zusammenhängen. Jede einzelne Beere ist in einer grünen, samtartigen Hülle verpackt. Die Hüllen verfärben bräunlich und öffnen sich, wenn die Beeren reif sind. Die rote Beere darin leuchtet wie ein Edelstein.

Diese Beeren sind sehr beliebt für ihren Geschmack: süß und zitrusartig mit einer herben Note. Die Früchte werden roh gegessen oder zu Marmelade verarbeitet. Aus den Samen – die en bisschen größer als Pfefferkörner sind – kann duftendes Öl gewonnen werden. Aus diesen vielen Gründen steht der Pflanze eine lange Zukunft in Afrika bevor.

Soweit so gut. Der schwierigste Teil der Geschichte ist, dass man nicht klar sagen kann, wie gut sie Früchte tragen. Manche Pflanzen tragen männliche und weibliche Blüte. Aber auch es gibt auch Pflanzen, die zweihäusig sind. Meine Empfehlung wäre es gleich zwei-drei Pflanzen anzubauen.

Der Name Pappea kommt übrigens vom deutschen Botaniker namens Carl Pappe.

Jacket Pflaume (Pappea capensis)

12,00 €Preis
Größe
  • ———————————————

    FRUCHT: halb transparente rote Beere, ca 1,5 cm

    PFLANZE: im Kübel bis zu 2m

    PFLEGE : tropisch, dennoch winterhart

    BOTANISCHER NAME: Pappea capensis

    HERKUNFT: Afrika

    WACHSTUM: langsam

    SCHWIERIGKEITSGRAD: leicht

    SELBSTFRUCHTEND: Nein / Ja

    ———————————————