Cherimoya

Cherimoya (syn. Zuckerapfel)

 

Cherimoya zählt nicht nur zu den leckersten, sondern auch zu den robustesten Anonnen. Für das Klima in Deutschland ist sie besonders für ihre Kältetoleranz interessant.

Außerdem ist sie nicht sensibel gegenüber trockener Luft. Die Früchte im Supermarket stammen meistens aus europäischen Länder wie Spanien oder Portugal. Dort werden die Früchte kommerziell angebaut.


Befruchtung: Die Cherimoya ist einhäusig. Sie braucht keine zweite Pflanze. Aber man muss die Blüten mit Pinsel bestäuben.

 

Wenn man ihr gute Blumenerde und eine warme sonnige Stelle besorgt, dann erreichen 3-jährige Pflanzen schon die Höhe von 2m. Früchte erscheinen hierzulande in 3-4 Jahren (veredelte Pflanzen), jedoch muss man ein paar Jahre Geduld haben, wenn die Konditionen nicht optimal sein sollten.

 

Frucht: In der Regel etwa so groß wie eine Faust. Die Früchte sollen sich weich anfühlen, dann sind sie reif.

 

Pflege: Sie vertragen ungünstige Substrate, trockene, feuchte Luft oder sogar die Kälte.

Im Winter bleibt das Blattwerk der Cherimoya grün. Nach dem Winter, also im Frühling findet der Blattwechsel statt, d.h. die Pflanzen lassen alle Blätter fallen. Darum brauchen Sie sich keine Sorge zu machen, Ihre Pflanze ist gesund und die neuen Blätter erscheinen bald.

 

Die Pflanzen können ohne Probleme bis zu 10 Grad überwintern, aber bitte halten Sie für Jungpflanzen ein Minimum von 15 Grad ein, oder platzieren Sie sie am besten im Wohnzimmer unter günstigen Lichtkondition. Dann kann man sich über weiteres Wachstum im Winter freuen.

Rückschnitt: Bei Cherimoya sollte man die Äste im Herbst oder im Frühling kürzen, das dient nicht nur zum Erhalt eines üppigen Blattwerks, sondern auch einer Erhöhung der Erntemenge. Somit bleibt die Cherimoya im Kübel kompakt und schön.

 

Fazit: Robust, schnelles Wachstum. Süße Früchte. Auch für Pflanzenanfänger gut geeignet.

 

 

Cherimoya

35,00 €Preis
  • ——————————————————

    FRUCHT: grüne runde Frucht, groß wie ein Apfel

    PFLANZE: ca. 2m im Kübel

    PFLEGE: Subtropisch, kann bis zu 10 Grad vertragen

    BOTANISCHER NAME: Annona cherimola

    HERKUNFT: Südamerika (vermutlich aus Peru, Ecuador und Colombia)

    WACHSTUM: mittel

    SCHWIERIGKEITSGRAD: mittel-leicht

    SELBSTFRUCHTEND: Ja, nur bei Handbestäubung

    ——————————————————