Baum-Aloe

Baum-Aloe (syn. Tintenfisch-Aloe, Fackel-Aloe)

Die Wüstepflanze Aloen sind dafür bekannt, dass sie mit vielen praktischen Anwendungen wie eine kleine Apotheke nützlich sind. Auch weil sie Trockenheit lieben, darum muss man nur selten gießen. Baum Aloe, botanisch Aloe arborescens, hat zusätzlich noch mehr Vorteile: Sie ist frostverträglich, was eine Ausnahme unter den Aloen ist. Diese robuste Pflanze zeigt kräftiges Wachstum und ab dem ca. 4. Jahr beginnt sie dann zu blühen. Beeindruckende Blütenstände einer Baum Aloe sind leuchtend orange-rot und fast einen halben Meter groß. Die Blütezeit dauert über einen Monat und die Fackel ähnliche Gestaltung erhellt die trübe Wintertage enorm. Toll, dass der Baum Aloe so gut kälteverträglich ist. Bei uns in der Gärtnerei blühen sie in der Dauerkälte um die 5 Grad ohne Hemmungen. Allerdings muss man im Winter darauf achten, dass die Erde gut trocken bleibt. Die gesamte Pflanze ist eigentlich sehr ornamental, allerdings werden sie eines Tages schon groß für kleine Kübel, wie der Name Baum Aloe sagt.

 

Der Saft und das Gel in den Blättern sollen die Wundheilung unterstützen und Entzündungen lindern. Als

Nahrungsergänzungsmittel ist diese Aloe wohl geeignet. Baum Aloe ist als bester Wirkstoff unter Aloen bekannt. Aber dafür sollen die Pflanze schon ein ewisses Alter oder eine gewisse Größe erreicht haben. Vermutlich heißt eine erwachsene Pflanze, die schon blühen kann. So ab 4-5 Jahren.


Erde:

Am Besten wäre sandhaltige Erde, damit das Wasser gut durchlaufen kann. Zugleich Nährstoffreich wie Kompost eingemischt. Ich habe gute Erfahrung damit: Normale Blumenerde: Sand oder Blähton: Kompost so ungefähr im Verhältnis von 50: 30: 30

Wasser:

Wenn das Wetter richtig sommerlich wird, dann braucht der Baum Aloe genügend Wasser, damit

er gut wachsen kann. Aber vertragen kann sie die trockene Erde wie ein Meister.

Wichtig ist dies im Herbst und Winter. Besonders wenn die Temperatur unter 10 Grad sinken,

dann sollte die Erde gut trocken bleiben. Wenn Frost kommt, normalerweise friert die

wasserhaltige Gewebe einer Aloe und dadurch geht sie ein. Aber anders als übliche Aloen, kann

der Baum Aloe Frost bis zu -6 Grad überstehen. Man sagt, dass diese sogar die nasse Erde in

der Kälte vertragen können.

Dennoch sollte man aufpassen, dass die Erde in der Kälte gut trocken bleibt. Es wäre zu schade,

wenn diese wertvolle Haus-Apotheke eingeht.

Baum-Aloe

19,00 €Preis
Größe
  • ——————————————

    BLÜTE: lange flammenrote Blütenstände erscheinen im Winter.

    PFLANZE: 1,5m im Kübel, Ausgepflanzt; 3m hoch

    PFLEGE: leicht winterhart ( bis zu -6 Grad)

    BOTANISCHER NAME: Aloe arborescens

    HERKUNFT: Afrika südlich der Sahara, Madagascar, Arabien

    WACHSTUM: mittel-schnell

    SCHWIERIGKEITSGRAD: sehr leicht

    ——————————————